Tag: Razzia

Das Bundeskartellamt bringt Deutschlands Matratzenhersteller- und Händler um den Schlaf: Wegen des Verdachts der Preisabsprache hat es in dieser Woche an neun Standorten in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg Razzien gegeben.

Es bestehe zudem der Verdacht, dass die Hersteller Händlern Nachteile angedroht oder zugefügt hätten oder Vorteile versprochen oder gewährt hätten, um sie zur Einhaltung bestimmter Mindestpreise beim Weiterverkauf von Matratzen anzuhalten, teilte das Bundeskartellamt am Freitag in Bonn mit. Das berichtet die Hamburger Morgenpost.

MIAMI - OCTOBER 26: A Ford sign stands at a dealership on October 26, 2010 in Miami, Florida. The Ford Motor Co. reported third-quarter earnings of $1.7 billion today, its sixth consecutive quarterly profit. (Photo by Joe Raedle/Getty Images)

Keine schöne Bescherung: Rund 30 Büros und Wohnungen von Ford-0Mitarbeitern in Köln und Leverkusen durchsucht. Es gehe um den Verdacht der Bestechung, der Untreue und des Betrugs. Dabei wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Köln eine Person festgenommen. Neben der Staatsanwaltschaft waren auch das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen und die Steuerfahndung an den Durchsuchungen beteiligt.
Mitarbeiter des Autobauers sollen systematisch Schmiergeld und andere Vorteile angenommen und im Gegenzug unter anderem Rechnungen über Arbeiten akzeptiert haben, die so nicht geleistet wurden.
Ein Anfangsverdacht gegen Ford bestand bereits seit Sommer 2010. Zu den Manipulationen soll es bei technischen Anpassungen bei Modellwechseln gekommen sein. Möglicherweise seien mehrere Standorte des Autobauers in Europa betroffen. Insgesamt soll Ford ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sein.
Ford-Sprecher Bernd Meier erklärte, Ford arbeite eng mit den Ermittlungsbehörden zusammen und personelle Konsequenzen seien bereits auf allen Ebenen eingeleitet worden. Das Unternehmen werde von den Beschuldigten Schadenersatz fordern.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Ein Mandatsverhältnis kommt hierdurch noch nicht zustande.

Name
Email
Message

Ja! Ihre Nachricht wurde versandt.
Eingabefehler! Etwas scheint mit Ihren Einträgen nicht zu stimmen.
Impressum

©Rechtsanwaltskanzlei Niko Härig