Tag: Linde

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt nach Medieninformationen beim Gasehersteller und Anlagenbauer Linde wegen möglicher Korruption bei Projekten im Geschäftsbereich Engineering. Das „Manager Magazin“ berichtete am Freitag in seiner Online-Ausgabe, Linde-Chef Wolfgang Reitzle selbst habe vor mehr als einem Jahr die interne Revision des Konzerns mit der Untersuchung beauftragt. Ein Sprecher bestätigte den Bericht. Der Nachrichtenagentur dpa sagte er, man habe insbesondere Gemeinschaftsprojekte mit anderen Unternehmen überprüft, gegen die ermittelt worden oder die noch Gegenstand von Ermittlungen seien.
Dabei hätten sich „einige Unklarheiten“ ergeben, sagte der Sprecher. Die Unterlagen seien der Staatsanwaltschaft übergeben worden, die nun die Untersuchungen gemeinsam mit der Revisionsabeilung des Unternehmens führe. Zum Kreis der Personen, die von der Staatsanwaltschaft formell als Beschuldigte geführt werden, sollen allerdings weder Vorstände noch Aufsichtsratsmitglieder von Linde gehören. Auch habe die Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und Revisionsabteilung bisher keine Gesetzesverstöße von Linde-Mitarbeitern ergeben, sagte der Unternehmenssprecher.
Auf XING empfehlenBeitrag auf XING empfehlen

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Ein Mandatsverhältnis kommt hierdurch noch nicht zustande.

Name
Email
Message

Ja! Ihre Nachricht wurde versandt.
Eingabefehler! Etwas scheint mit Ihren Einträgen nicht zu stimmen.
Impressum

©Rechtsanwaltskanzlei Niko Härig