Tag: IKEA

PARAMUS, NJ - JANUARY 27:  An IKEA sign is reflected in mirrored side of the building of an Ikea store January 27, 2005 in Paramus, New Jersey. Ikea, a Swedish company, currently has 200 stores worldwide and in the next 10 years is planning to open five stores annually in the U.S., the company's second-biggest market behind Germany.  (Photo by Stephen Chernin/Getty Images)

Billy-Regal, Köttbullar und Kinderparadies – IKEA hat das Image eines Gute-Laune-Möbelhauses. Doch damit ist jetzt Schluss. Der ehemalige Assistent von Firmengründer Ingvar Kamprad wirft dem schwedischen Möbelkonzern Bespitzelung und Diskriminierung vor. Sein Buch erscheint nun auf Deutsch. Darin tummeln sich viele Details, die Ikea in ein ganz anderes Licht rücken. Da ist von Intrigen, Bespitzelung, Rassismus im Konzern die Rede. Und Stenebo müsste wissen, wovon er spricht: 20 Jahre lang hat er bei Ikea gearbeitet.

So behauptet Stenebo, Ikea würde es mit dem Umweltschutz nur vordergründig ernst meinen. Bei Lieferanten gehe es zu sehr um den Preis, eine intensive Prüfung der Produktionsmethoden gebe es allzu oft nicht und einige Teppiche sollen von pakistanischen Kindern geknüpft werden. Der Konzern selbst spricht bei all dem von den „Ansichten einer Privatperson“, auf die man nicht eingehen wolle.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Ein Mandatsverhältnis kommt hierdurch noch nicht zustande.

Name
Email
Message

Ja! Ihre Nachricht wurde versandt.
Eingabefehler! Etwas scheint mit Ihren Einträgen nicht zu stimmen.
Impressum

©Rechtsanwaltskanzlei Niko Härig