Our Blog

Studie zur Zukunft der Banken: Risikomanagement vor Beratungsqualität

Mit der Qualität ihrer Beratung können sich die Banken in Deutschland heute am besten von der Konkurrenz abheben und auch in Zukunft wird die Beratungsqualität ein wichtiges Kriterium sein. Doch es werden weitere Faktoren hinzukommen, auf die die Kunden noch mehr Wert legen werden. Das zeigt die Studie „Zukunft der Banken 2020“ von Lünendonk in Zusammenarbeit mit Steria Mummert Consulting, über die „Das Investment“ berichtet. Die Forscher forderten mehr als 100 Manager aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Geldinstituten und Genossenschaftsbanken auf, die Bedeutung von 16 Merkmalen im Wettbewerb heute und im Jahr 2020 einzuschätzen. Die Bewertung erfolgte anhand einer Skala von 1 für „gar keine Bedeutung“ bis 4 für „sehr hohe Bedeutung“.

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von jeweils 3,4 landeten die Beratungsqualität und Kundenähe an der Spitze der heute wichtigen Faktoren. Für das Jahr 2020 rechnen die Bankmanager aber damit, dass heute noch als nachrangig bewertete Merkmale an Bedeutung gewinnen werden. So wird die Bedeutung der Beratungsqualität bis zum Jahr 2020 nach Einschätzung der befragten Manager zwar auf 3,5 steigen. Den derzeitigen Spitzenplatz wird sie jedoch nicht halten können, denn Risikomanagement und Gesamtbanksteuerung überholen knapp mit jeweils 3,6.

Den im Verhältnis größten Sprung nach vorn wird der Bereich Online- und Mobile Banking machen, so ein weiteres Studienergebnis. Gegenwärtig messen ihm die befragten Banker mit durchschnittlich 2,6 eine vergleichsweise geringe Bedeutung für die Differenzierung im Wettbewerb bei. Sie gehen aber davon aus, dass er im Jahr 2020 mit der Beratungsqualität gleichauf bei 3,5 liegen wird. Ebenfalls stark an Relevanz gewinnen wird die Schnelligkeit der Geschäftsprozesse, mit einem Anstieg von 2,9 auf 3,5, sowie die Veränderungs- und Anpassungsfähigkeit der Banken, die von 2,8 auf ebenfalls 3,5 steigt. An anderer Stelle hingegen wird es für die Banken einfacher: Die Bedeutung der Produktvielfalt wird nach Einschätzung der Manager abnehmen – von heute schon mageren 2,6 auf 2,4.

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *